02 04 05 06 10 08

-- Radfahr-Ausbildung --

-- Sicherheitstraining --

-- Mobile Jugendverkehrsschule --

-- Präventionstag an der Berufsschule --

-- Motorrad-Gottesdienst --

-- Präventionstag an der Berufsschule --

gruppenbild

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kreisverkehrswacht Heidenheim erfuhr der scheidende Vorsitzende Karl Schaible eine hohe Ehrung durch die Deutsche Verkehrswacht. Karl Schaible, der nunmehr seit 50 Jahren Mitglied in dem im Bereich der Verkehrssicherheit arbeitenden, gemeinnützigen Verein ist und davon 35 Jahre als Vorsitzender die Geschicke des Vereins verantwortlich gelenkt hat, wurde in Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste um die Sicherheit im Straßenverkehr das „Ehrenzeichen der Deutschen Verkehrswacht in Gold“ verliehen.

Wie sehr die über mehrere Jahrzehnte dauernde Verkehrssicherheitsarbeit von Karl Schaible auch über den Verein hinaus geschätzt wurde kam auch dadurch zum Ausdruck, dass der Heidenheimer Oberbürgermeister Bernhard Ilg persönlich mit einer eindrucksvollen, die Vereinsgeschichte und die allgemeine Verkehrsentwicklung beleuchtenden Laudatio, die vom Präsidenten der Deutschen Verkehrswacht, Kurt Bodewig unterzeichneten Urkunde und das Ehrenzeichen überreichte.

Die Kreisverkehrswacht Heidenheim bedankte sich bei ihrem langjährigen Vorsitzenden und Ehrenmitglied „Karl“, der sich – wie seit langem angekündigt – nicht mehr zu Wiederwahl stellte, mit einem kleinen Geschenk und bei seiner ihn immer unterstützenden Ehefrau Ute mit einem Blumenstrauß.

Bei den anstehenden Wahlen wurden die Vorschläge des Vorstandes jeweils einstimmig mit folgendem Ergebnis bestätigt:
1. Vorsitzende und Nachfolgerin von Karl Schaible wurde Frau Dr. Waltraud Bretzger
2. Stellvertretende Vorsitzende wurde Frau Svenja Niederberger
3. Geschäftsführerin wurde Frau Barbara Wiedmann
4. zu Kassenprüfern gewählt wurden: Hans Gallus Kotzur und Kurt Arndt
5. die zur Wiederwahl anstehenden Vorstandmitglieder Achim Schauz, Manfred Willeck und Harald Brugger wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Die Jahreshauptversammlung der Kreisverkehrswacht Heidenheim wurde abgerundet durch einen informativen Vortrag vom Leiter des Polizeireviers Heidenheim, Herrn Kriminaloberrat Markus Deuter. Mit Fakten aus der polizeilichen Verkehrs- und Kriminalstatistik beleuchtete er die Sicherheitslage im Landkreis Heidenheim – auch im Vergleich mit anderen Regionen und Städten im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm. Mit dem so vermittelten Gefühl, in einem verhältnismäßig sicheren Landkreis zu leben, ging die JHV der Kreisverkehrswacht Heidenheim mit einem neuen Führungsteam zu Ende.

 

Besucher

Heute 14

Monat 189

Insgesamt 258607

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Joomla templates by a4joomla